DJ Seminar – Für Anfänger & Einsteiger

djseminar01

Diesen Sommer gibt es Neuigkeiten für den Nachwuchs. In Kürze werde ich einige Seminare im Raum Bonn/Köln geben zum Thema DJ & Musik. Aktuell bin ich noch in Verhandlungen was diverse Locations betrifft, aber wenn ihr Interesse haben solltet oder jemanden mit DJ-Ambitionen kennt. Hier findet ihr die Infos zu dem Seminar. Ihr könnt euch auch bereits einfach unverbindlich anmelden. Ich freu mich!

Der DJ-Kult und die damit verbundene Bewegung ist seit 40 Jahren nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken. Seit den berühmtberüchtigten Tagen der Discobewegung der späten 70er Jahren ist der DJ Dreh- und Angelpunkt der urbanen und populären Subkultur. Wegbereiter ganzer Musikbewegungen wie Grandmaster Flash im HipHop, Sven Väth im Techno oder Frankie Knuckles im House sind Meilensteine und noch heute aktive Ikonen der Musikgeschichte. Sie füllen nicht nur Stadien und Festivals, sondern sind in unserer alltäglichen Medienlandschaft im Internet, Fernsehen und Radio präsent. Doch auch diese Künstler haben einmal klein angefangen.

Heute ist die aktuelle Hürde für Anfänger in der Musikszene hoch und verbunden mit enormen Kosten- und Lernaufwand. Dieses Seminar soll diesen nicht nur minimieren, sondern Interessierten und Einsteigern einen ersten unabhängigen Einblick in die Arbeit eines Djs sowie fortgeschrittenen Teilnehmern die Erweiterung ihres Wissensspektrums ermöglichen. Des Weiteren soll jeder einzelne Kursteilnehmer unabhängig von Musikstil, Talent oder musikalischem Grundwissen am Ende eine individuelle Richtung entwickelt haben und sich sein Werkzeug vom derzeitig überfluteten Hardware- und Softwaremarkt entsprechend auswählen können.

djseminar03

Je nach Teilnehmerzahl ist das Seminar in bis zu zwei Seminartage mit jeweils fünf Stunden aufgeteil. Zum besseren Verständnis wird den Seminarteilnehmern jeder der oben genannten Punkte anhand von Praxisbeispielen erläutert. Dafür sollten die Teilnehmer jeweils 5 Songs (MP3 oder Audio-CD) Ihrer bevorzugten Musikrichtung mitbringen.

Ein Seminartag ist in jeweils drei Seminarblöcke, ein Seminarblock in jeweils zwei 45-Minuten Abschnitte unterteilt (45Minuten Theorie, 45 Minuten Praxis). Dies ist aber abhängig von der jeweiligen Teilnehmerzahl und deren Know-How.

Termine und Locations werden noch bekanntgegeben.

Preis: 30,- € pro Teilnehr
Anmeldung: Siehe Formular unten
Dauer: 2 Tage à 5 Stunden
für bis zu 10 Teilnehmer
für Interessierte, Einsteiger und Fortgeschrittene

Geschichte des DJing

Ein kurzer Einblick in die Historie der „Plattendreher“ mit interessanten Fakten und Geschichten zum Thema.
Stichworte: Zweiter Weltkrieg, Diskotheken, Radio- und Kneipenkultur in Europa und USA.

Musiktheorie
Grundlegende Vermittlung von Musiktheorie und Musikgeschichte.
Stichworte: Der 4/4 Takt und was sind „Beats per Minute“. Von Wagner zu Disco, von HipHop zu Pop.

Psychologie
Funktionalität der Musik. Erarbeitung von Musik bei diversen Veranstaltungen in Verbund mit visuellen Medien. Bedeutung von Musik im Alltag und in der Freizeit.
Stichworte: Soundtracks, Spannungsbögen, Musikstile, Subkulturen, Mode.

Praxis
Erste Prinzipien des DJing. Digitale und Analoge Unterschiede. Gestaltungs- und Arbeitsmöglichkeiten anhand von aktuellen DJs.
Stichworte: Turntablism, Digitales DJing, Routinen.

Technologie
Präsentation verschiedener Realisationsmöglichkeiten. Schematisierung von digitalen und analogen Techniken. Grundlegende Einführung in Digitale DJ Systeme.
Stichworte: Mixer, Plattenspieler, CD-Spieler, DVS (Digital Vinyl Systems)
Schwerpunkt DVS: Native Instruments Traktor, Serato Scratch Live und Ableton Live.

Umgang mit Technik
Die Erörterung von grundlegenden Prinzipien in der Arbeit mit technischem Equipment. Kurze Einführung in Technik und Wartung. Einsatz von Peripheriegeräten wie Sampler, Mikrofon und Midigeräten.
Stichworte: Native Instruments Maschine, Digitale DJ Controller, Pioneer CDJs, Midifunkionsweise, Moderation.

Mix- und Scratch Techniken
Einführung verschiedener Techniken zum Mixen. Schwerpunkt hierbei ist abhängig von Teilnehmerinteressen. Scratching & Cutting als Stilmittel bei HipHop und Drum&Bass. Arbeit mit EQs und „seemless“ Mixtechniken bei EDM, House und Techno. Stilübergreifende Mixtechniken und einfache Mittel zur Gestaltung eines DJ-Sets.
Stichpunkte: Scratching, Beatmatching, Harmonic Mixing, Musikstile.

Business und Live-Gigs
Basiswissen zu den Themen Gewerbe, Kleinkunst und GEMA. Simple Kosten- und Nutzenrechnung für Einsteiger. Die Nutzung von Promos, eigenen Bootleges und Raubkopien. Erstellung von Mixtapes und Nutzung von Social Media. Der Arbeitsalltag des DJs.
Stichworte: Beruf, Berufung, Kosten, Musikrecht, Networking.

Abschließende Diskussion und Praxis-Workout am Equipment
Zur Auseinandersetzung werden zwei Plattenspieler, zwei CD-Spieler und div. Midi Equipment mitgebracht. Die Kursteilnehmer sollen sich mit diesen im Praxisteil in kleinen Gruppen befassen, ausgiebig üben und Fragen stellen.

Anmeldung

Hier können Sie sich unverbindlich für das Seminar anmelden. Weitere Infos erhalten Sie dann per Email.